Konfirmation

Konfirmation in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche

Mit der Konfirmation endet für die Jugendlichen die Zeit des Konfirmandenkurses in unserer Gemeinde. Die Konfirmation ist ein großes Fest am Ende einer Zeit der intensiven Auseinandersetzung mit Fragen des Glaubens, Traditionen der Kirche und aktuellen Herausforderungen. Gleichzeitig bekommen die Konfirmierten das Recht, in unserer Kirche mitzubestimmen (z.B. den Kirchenvorstand zu wählen) oder das Amt eines Paten/einer Patin zu übernehmen.

Thema: Abendmahl   Selbstgebastelte Konfirmationskerzen

Termine

In unserer Gemeinde wird in der Regel Anfang Mai das Fest der Konfirmation gefeiert. Zu den Festgottesdiensten gehört der gemeinsame Abendmahls-gottesdienst am Samstagabend um 18 Uhr und der Festgottesdienst am Sonntagmorgen um 10 Uhr, jeweils in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche. Dieses festliche Wochenende bildet den Abschluss der Konfirmandenzeit, die immer im September des vorherigen Jahres, also parallel zum Schuljahr beginnt. Zum Konfirmandenkurs können in der Regel Jugendliche angemeldet werden, die mit Beginn des Kurses 13 Jahre alt sind. Ausnahmen sind möglich.

In der Regel werden alle Jugendlichen, die zu unserer Kirchengemeinde gehören und das entsprechende Alter haben, automatisch im Sommer des vorhergehenden Jahres von uns angeschrieben und zu einer Anmeldungsveranstaltung eingeladen. Selbstverständlich können Sie sich auch selbst bei uns melden.

Ablauf

Der Konfirmandenkurs der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche wird gemeinsam mit unserer Nachbargemeinde, der Jesus-Christus-Kirche, veranstaltet. Das Besondere an unserem Kurssystem ist, dass die Jugendlichen sowohl mit den Pfarrerinnen/Pfarrern, als auch mit ehrenamtlichen Mitarbeitenden - den sog. Kleingruppenleitern zusammen kommen. Folgende Bestandteile gehören zum Kurs:

  • Ungefähr alle zwei Wochen ein Gruppentreffen mit dem Pfarrer/der Pfarrerin am Freitag Nachmittag zwischen 16:30 und 19:00 Uhr.
  • Einmal im Monat ein Treffen in einer kleinen Gruppe von Jugendlichen mit ein bis zwei ehrenamtlichen Mitarbeitenden, häufig sind dies ehemalige Eltern von Konfirmanden.
  • Mindestens zwölf besuchte Gottesdienste während des gesamten Kurses.
  • Zwei Gottesdienste im Herbst und Frühjahr, die die Konfirmanden mit den Pfarrern/Pfarrerinnen selbst gestalten.
  • Zwei Wochenendfreizeiten mit thematischen Schwerpunkten im Herbst und Frühjahr des Kurses.
  • Freiwillig ist die Teilnahme an den insgesamt drei Konfi-Partys während der Konfirmandenzeit.
  • Wichtig ist, dass der Kurs nur funktioniert und die Gruppen nur zusammen wachsen können, wenn die Jugendlichen regelmäßig teilnehmen. Mit Anmeldung zum Kurs gehen die Jugendlichen deshalb für ein knappes Jahr auch eine Verpflichtung ein, auf die wir viel Wert legen.
  • Für die Eltern bieten wir im Lauf des Kurses zwei bis drei Elternabende sowie eine Konfi-Eltern-Party (Ü-30-Party) an.

Sonstiges

Die Kursgebühr beträgt € 150,-. Wir benötigen sie vor allem, um die beiden Freizeiten finanzieren zu können. Wer dieses Geld nicht aufbringen kann, dem wird von Seiten der Kirchengemeinde selbstverständlich geholfen – sprechen Sie uns ohne Scheu darauf an!

Voraussetzung für die Konfirmation ist die Taufe. Wenn sich Jugendliche bei uns konfirmieren lassen möchten, die noch nicht getauft sind, dann werden wir die Taufe während des Kurses in einem Gottesdienst feiern. In den vergangenen Jahren haben diese Tauffeiern immer in der Osternacht stattgefunden, andere Termine sind selbstverständlich möglich.

Nähere Informationen zu allen Fragen rund um die Konfirmation erhalten Sie im Pfarramt bzw. direkt bei den Pfarrern. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Mail und wir werden gerne alle Ihre Fragen beantworten.

Weitere Informationen zum Thema Konfirmation

Konfirmation (e wie evangelisch)

Lebensfest: Konfirmation (Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern)